Schnee!

Als Schwarzwälder in der Diaspora kommt man hier im Rhein-Main-Gebiet mit allem klar, der unerträglichen Frankfurter Eintracht, auch SGE genannt, dem Äppler für den ein normaler Mensch einen Stahlmagen benötigt und auch mit dem dummen Stolz auf die Bankentürme, die letztlich nur Zeugnisse erfolgreicher Beutelschneiderei sind. Nur mit einem nicht: Der Unfähigkeit einheimischer Autofahrer mit Schnee umzugehen.

Wo es unsereinem Spaß bereitet, um Kurven zu driften oder den Wenderadius des Wagens mal um eine gute Hälfte zu verkleinern, indem die Handbremse gezogen wird (bei Fronttrieblern) oder mal kurz kräftig Gas gegeben wird (bei Heckantrieb), da legt der Rhein-Mainer schon bei der ersten Schneeflocke lieber den Rückwärtsgsang ein und schleicht im Schneckentempo über prima befahrbare Straßen.

Das nervt.

Respekt denen, die ihre Vehikel dann stehen lassen und mit dem ÖPNV zur Arbeit fahren: Sie machen wertvollen Parkraum frei. Schande über die, die meinen, ihre Karossen mit 10 km/h durch Frankfurt chauffieren zu müssen, den Rest der Verkehrsteinehmer zur Weißglut treiben und dann noch rechthaberisch rumrahlen.

Hier wieder mal am schlimmsten: die Muttis in ihren Audi Q7,  Porsche  Cayennne oder Volvo X90: Männer, nehmt euren Weibern diese Karren weg – sie können einfach nicht damit umgehen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: