Ein politisch interessantes 2010

Zu allererst wird für den Wähler im Jahr vor der Kommunalwahl 2011 entscheidend sein, wie SPD und CDU sich in Sachen „Eckpunktepapier“ positionieren: wie bekannt, muss das Stadtparlament wegen des Bürgerentscheids – aus dem Ockel mit einem blauen Auge als zweifelhafter Sieger hervorging – erneut über den Vertragsentwurf zwischen der Stadt und der Fraport entscheiden.

Interessant wird sein, ob Bürgermeister Ockel das Eckpunktepapier in derselben Form wie am 9. Februar 2009 ins Parlament bringen und mit seiner SPD-Mehrheit durchpeitschen wird. Oder, ob es Änderungen zu Gunsten der Gesundheit Bürger der Stadt geben wird – wie z.B., dass die Flugzeuge von der Landebahn Nordwest nicht aus eigener Kraft und damit Lärm rollen, sondern geschleppt werden. Interessant wird auch das Abstimmungsverhalten der Nachtflugverbotswortbrecherpartei CDU sein: Tritt sie ihren eigenen Wählern nochmals in den Hintern und segnet das Eckpunktepapier ein weiteres Mal ab oder zeigt sie wenigstens hier ein wenig Charakter wie Anstand und stimmt gegen den Ausverkauf Kelsterbacher Grund und Bodens?

Denn Eines ist wohl noch immer nicht jedem klar: mit dem Eckpunktepapier verkauft Ockel nicht nur den Grund, der für die Landebahn notwendig ist, sondern noch viele Hundert Hektar Kelsterbacher Eigentums mehr, auf die Fraport scharf ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: