„Verdacht brutalstmöglich bestätigt“

Die Initiative „Zukunft Rhein Main“ (ZRM) zum Wortbruch:
„Damit wird ein von uns schon immer geäußerter Verdacht brutalstmöglich bestätigt“, kommentieren Landrat Enno Siehr (Kreis Groß-Gerau), Oberbürgermeister Jens Beutel (Stadt Mainz) und Bürgermeisterin Angelika Munck (Stadt Hochheim), die Sprecher der Initiative: „Ministerpräsident Koch und seine Minister haben die Menschen in der Region jahrelang angelogen.“ Gebetsmühlenhaft habe man immer wieder beteuert, Ausbau und Nachtflugverbot seien zwei Seiten einer Medaille, sei stetig beschwichtigt worden, es gäbe „keinen Ausbau ohne Nachtflugverbot“.

„Offensichtlich hat man in Wiesbaden darauf gehofft, dass der Nachtflugverbot-Wortbruch vom Hessischen Verwaltungsgerichtshof sanktioniert wird.“ Weil dies nicht geschehen sei, klage man nun gegen die eigenen, hundertfach dokumentierten Zusagen: „Damit ist klar: Die Versprechen der Landesregierung an die Menschen in der Region waren nichts anderes als ein groß angelegtes Betrugsmanöver!“ (Mehr hier)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: