Feiger Mordanschlag auf Silvio Berlusconi

Entsetzen!

Europa leidet mit Silvio Berlusconi! Der greise, 73-jährige Mafioso und Ministerpräsident von Bella Italia wurde heute Opfer eines feigen Mordanschlags. Ein 30 Jahre jüngerer Mann hat sich dafür gerächt, dass er sein Land in aller Welt zur Lachnummer macht und hat Silvio B. (Name der Redaktion bekannt) mal ordentlich eins…

Der Kollege von BLÖD meldet:

Attacke auf Italiens Staatschef Silvio Berlusconi von Angreifer niedergestreckt: Klinik! (aha! Die Attacke wurde niedergesteckt! Wie heldenhaft…)

Umberto Bossi: „Das war ein terroristischer Akt!“ (Der kennt sich damit aus, der rechtsradikale Arsch)

Der im Gesicht getroffene (sicher? War es nicht doch der Arsch?) und stark blutende Ministerpräsident wurde sofort in sein Auto gebracht und in ein Hospital gefahren, berichteten Augenzeugen. Sie zeigten sich schockiert von dem Geschehen nach einem öffentlichen Auftritt Berlusconis auf dem Mailänder Domplatz. (Soso: „schockiert“. Kann ja jeder sagen…)

Berlusconi sackte nach dem Angriff zusammen (ließ sich opernhaft fallen, der Schlappsch…) und wurde von seinen Leibwächtern umgehend (wie ein nasser Sack) in ein Auto verfrachtet. Augenblicke später zeigte sich Berlusconi nochmals den umstehenden Menschen – offenbar um zu zeigen, dass er nicht schwer verletzt war. (Mit offener Hose?)

(Der Mafioso) habe Verletzungen im Mundbereich und an den Zähnen, heißt es. (Egal, gibt’s dafür ein paar neue Haare)

Als er die Notaufnahme verließ und in sein Krankenhauszimmer gebracht wurde, rief er wiederholt „Forgt euf nift, find nur die falfen Fähne!“ wie Ansa aus Krankenhauskreisen erfuhr.

Umberto Boffi, engfter politifer Verbündeter von Berlufconi und Parteifef der Liga Nord, fprach von einem „terroriftifen Akt“. (Der war noch nie in Bagdad, die Pfeife.)

Advertisements
Schlagwörter:

2 Kommentare to “Feiger Mordanschlag auf Silvio Berlusconi”

  1. Natürlich ist der Angriff auf Berlusconi auch von einer humoristischen Seite zu betrachten. Ich habe mich köstlich über diesen Eintrag amüsiert. Jedoch ist ein Angriff auf einen Staatsmann kein Kavaliersdelikt. Körperverletzung ist eine schwere Straftat und muss geahndet werden. Berlusconi sollte aus seinem Amt gehoben werden, jedoch nicht mit Gewalt. Der Angreifer wird jetzt jahrelang im Gefängnis sitzen und hat sein Leben ruiniert.

    • Selbstverständlich haben Sie Recht: Der Angriff auf Berlusconi stellt eine Körperverletzung dar, ist somit eine Straftat und entsprechend zu ahnden. Aber – und das erlaube ich mir hier einfach mal – Gemessen an den mutmaßlich durch Berlusconi begangenen Straftaten ist diese Sache ein Witz. Buchstäblich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: