Lärm und Dreck aus Süd, Gift aus Ost

Ha! Wir Kelsterbacher sind doch ein von Gott gesegnetes Völkchen!

Je nach Windrichtung und Wetterlage werden wir entweder von der Fraport mit Lärm terrorisiert oder von Hoechst mit übel riechenden – wenn wir Glück haben – oder nicht wahrnehmbaren Giften beschenkt.

Neueste Informationen besagen, dass die neu erstellte Müllverbrennungsanlage am 15. Dezember befüllt werden soll und es dann losgeht mit der neuesten Menschenvergiftungsanlage im Rhein-Main-Gebiet.

Kelsterbacher, Sindlinger: Freut Euch auf Stickoxide, Feinstaub und was die EBS sonst noch zu bieten hat, z.B. Lärm und Abgase von Tausenden von LKW, die zur Beschickung der Anlage den Müll aus ganz Europa herankarren.

Eltern von Kleinkindern, die ihr bisher sorg- und interesselos in Kelsterbach gelebt habt: Schonmal was von den Segnungen des Pseudo-Krupp gehört? Viel Spaß in der Zukunft, wenn ihr nächtens Angst haben werdet, dass eure Kinder ersticken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: