Archive for Juli 9th, 2009

9. Juli 2009

Was da noch zu klären wäre (1)

Mehr aktiver Schallschutz, der von Fraport zu leisten ist.

Im Rahmen der Werbeveranstaltungen für das Eckpunktepapier kam die Frage auf, was eigentlich mit dem Bodenlärm sei, der durch die von der Landebahn Nordwest abrollenden Flugzeuge verursacht wird und warum der Verkehr überwiegend über die östliche Rollbrücke bei der ehemaligen RWE abgewickelt werde. Anfangs wurde von Ockel bestritten, dass es diesen Lärm überhaupt gebe („die Flugzeuge überwinden die Steigung von 1,5% mit Null Schub“), auf späteren Veranstaltungen war es an Fislake, diese Sache herunterzuspielen und zu bestreiten, dass dies im PFB festgelegt sei (siehe Auszug unten). Na ja.

Anyway: Dieser Punkt ist im Eckpunktepapier nicht aufgeführt und muss daher ergänzend verhandelt werden, denn: Bereits jetzt ist eine deutlich hörbare Lärmverstärkung im Taubengrund und  südlich der Bahn zu bemerken, nachdem der Wald östlich der Flughafenstraße abgeholzt ist.

simulation1

Dieser Lärm wird sich nochmals verstärken, wenn die Flugzeuge über die östliche Rollbrücke aus eigener Kraft überqueren. Da hier der Verkehr entlang geleitet wird, der die Terminals 1 +2 bedient, werden hier zunächst alle Flugzeuge rollen (weil es das Terminal 3 noch gar nicht gibt!), die auf der Nordwest landen, wie der Planfeststellungsbeschluss ausweist:

pfbDaraus ergibt sich die Forderung an einen Vertrag zwischen Kelsterbach und der Fraport: Entweder die Flugzeuge über die Rollbahn

read more »

Advertisements