„Verlogenheit“, „Ignoranz“ und die Lufthansa

Kann man noch guten Gewissens mit einer Linie fliegen, die mir nichts, Dir nichts von ihrem Anwalt erklären lässt, das Land sei nicht an die Ergebnisse der Mediation gebunden?

(Bild zum Vergrößern des Artikels 2x anclicken: hier und auf der Folgeseite)

(Bild zum Vergrößern des Artikels 2x anclicken: hier und auf der Folgeseite)

Man möchte nicht in der Haut der Menschen stecken, die offenbar wertvolle Lebenszeit in zahllosen Verhandlungen zur Mediation zwischen Land, der Stadt Frankfurt, Fraport, Luftlinien und von Dreck und Lärm betroffenen Städten, Gemeinden und Anwohnern vergeudet haben.

„Kalte Wut“ dürfte noch das Harmloseste sein, was diese Leute jetzt empfinden.

Nicht anders der „gemeine“ Bürger: Angesichts des offenkundig bereits feststehenden Urteils des VGH in Kassel, der Arroganz der Wirtschaft und Kochs Verrat an den Bürgern in Sachen Nachtflugverbot beschleicht einen eine Ohnmachtswut, die schon fast in Phantasien mündet, die besser nicht weiter gesponnen werden.

Von Vertrauen in Legislative und Judikative kann keine Rede mehr sein.

Was bleibt, ist, künftig die Lufthansa zu meiden – wenn überhaupt geflogen werden muss – und der Politik eine Ohrfeige an der Wahlurne.

Und selbstverständlich: das JA beim Kelsterbacher Bürgerentscheid am Sonntag kommender Woche!

Advertisements

5 Kommentare to “„Verlogenheit“, „Ignoranz“ und die Lufthansa”

  1. JA natürlich. Denn auf diese Wahl schauen nicht nur wir Kelsterbacher, sondern Kreis,Land und Bund.Das was hier passieren kann ist einmalig.

  2. Das ist die beste Gelegenheit, denen „da oben“ (womit hier nicht der Kelsterbacher Bürgermeister gemeint ist – der ist auch nur ein ausführendes Organ -) mal zu zeigen, dass die angebliche Politikverdrossenheit der Bürger nur existieret, weil sie sich von der Politik ständig verarscht fühlen. Beim Bürgerentscheid haben sie die Möglichkeit, den Machenschaften der Wirtschaft und überforderter Kommunalpolitiker einen Riegel vorzuschieben.

  3. Tja, der Rechtsstaat existiert offensichtlich nicht. Die pazifistische Lila-Laune „Protestbewegung“ hat nichts gebracht, da wird doch drüber gelacht…
    Fazit: In Zunkunft keine Zeit mir Anwälten/Prozessen verschwenden und gleich persönlich an die Verantwortlichen herantreten. Dazu gehören lustlose oder gekaufte Richter genauso wie Verwaltungsrechtler im Stadtparlament ohne Rückrat als auch profitgierige Manager die Geld über alles stellen.

  4. Verkehrte Welt

    Interviews mit Rechtsanwalt Fislake, wortgetreue Abdrucke ungehaltener Reden, städtische Bürgerbriefe an alle Haushalte, mehrere Stadtteilversammlungen mit personifizierten Einladungen, Bürgerversammlung, Zeitungsbeilagen und „körbeweise“ Pressemitteilungen per „Hauspresse“ – es mutet schon sonderbar an, mit welchem Elan der Kelsterbacher Magistrat und die SPD daran gehen zu versuchen, ihre Fehlentscheidung zum Flughafenausbau gegenüber den Bürgern zu rechtfertigen. In dem bevorstehenden Bürgerentscheid sieht man im Rathaus wohl eine „echte“ Gefährdung von Kelsterbachs Zukunft.

    Ich hätte mir gewünscht, dass gegen die drohende Landebahn mit all´ ihren Auswirkungen in einer so kurzen Zeitspanne auch nur halb soviel Mobilisierung und Aktivität entwickelt worden wäre !

    Aufgrund der aktuell „sichtbaren“ Kampagnenfähigkeit von BGM Ockel, Magistrat und SPD drängt sich gleichzeitig der Verdacht auf, dass die Ruhe in den letzten Jahren bezüglich des Flughafenausbaus System hatte.

    Denn siehe: Wenn sie gewollt hätten, hätten sie schon gekonnt.

  5. Weder Fislake, noch Ockel, noch irgendeiner von der SPD konnte ihre 180°-Wende glaubhaft verargumentieren. Das Bürgerbegehren und die jetzigen, hektischen Aktivitäten zeigen, dass man mit Widerstand in der gezeigten Art nicht gerechnet hat.

    Und Ockel zieht mittlerweile alle Register: am Freitag werden wir eine Kelsterbach-Prawda sehen, wie wir sie noch nie gesehen haben und fragen Sie mal den Imam der Kelsterbacher Moschee, wer sich an ihn rangewanzt hat.

    Sie werden sich wundern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: