„Freie Wähler“ in K-bach

Aus vier mach fünf

Von Meike Kolodziejczyk

Es rumort im Kelsterbacher Stadtparlament: Eine Fraktion schrumpft, dafür kommt eine neue hinzu, aus vier Parteien werden fünf. Wie erst am Montag im Bauausschuss bekannt wurde, haben zwei Abgeordneten der Wählerinitiative Kelsterbach (WIK), Ayhan Isikli und Werner Goy, bereits zum 30. Mai ihren Austritt aus der Liste erklärt und zum 1. Juni die „Freien Wähler“ gegründet. Den Vorsitz übernimmt Isikli.

„Die politischen Ziele der WIK haben nicht mehr mit unseren übereingestimmt“, begründet dieser auf FR-Anfrage die Abspaltung. Zudem habe es „auch menschlich nicht mehr richtig gepasst“, etwa weil interne Vereinbarungen nicht mehr eingehalten worden seien.

So habe sich die WIK in der Außenwahrnehmung zu einer reinen Anti-Flughafenausbau-Partei entwickelt. „Aber es müssen doch noch mehr Themen besetzt werden.“ Das wollen Isikli und Goy nun als Freie Wähler tun, als „weiterhin linksorientierte Fraktion“ und weiterhin in Gegnerschaft zur Flughafenerweiterung.

Eine „inhaltliche Erneuerung“ hätte der WIK als Verfechterin (Weiter in der FR, weiterer Artikel: FNP)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: