VGH: Angst vor zuviel Öffentlichkeit?

VGH will nur 50 von 300 Bürgern zulassen. Heinz Schuch, Sprecher der BFU EDDERSHEIM-1975-e.V.: VGH agiert „wieder mal gegen die Bürger“.

Man wolle den 300 Bürgern der Region nur 50 Plätze zur Verfügung stellen. Begründung des VGH: Man brauche für die Anwälte, ihre Beistände und die Presse die meisten Plätze.

Schuch vermutet, dass „hier ganz offensichtlich gelogen“ werde und dass er „uns hier alle für Deppen hält, mit denen man alles machen kann“. Wenn dieses Gericht eine offene und faire Verhandlung gewollt hätte, so Schuch weiter, hätte man die Jahrhunderthalle in Ffm-Höchst mit 2500 Plätzen mieten können.

Die Beschränkung auf 50 Plätze für interessierte Bürger hält man seitens der BFU Eddersheim für „eine Posse aus dem Tollhaus“, die das Ansehen des VGH und darüber hinaus der ganzen Justiz ganz enorm schade.

Laut Bürgermeister Franssen wolle man gemeinsam beraten, ob man nach Kassel fahre. Und wenn ja, was für ein „Programm“ man für ca. 250 Leute machen könne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: