Engisch im Interview mit der FR

Ein Gespräch, das sich leichtestens auf folgende Kernaussagen reduzieren lässt:
„Ich sitze im Kreistag und bin dort stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender, bin stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Baugenossenschaft Kelsterbach und stellvertretender SPD-Ortsvereinsvorsitzender.“

Natürlich muss Engisch seinem Nachfolger im Amt den Rücken stärken. Er heißt ja auch nicht Helmut Schmidt: „Ockel handelt richtig“

Besonders peinlich dieser Spruch: „Wir hätten die Auseinandersetzung gewonnen, wenn sich Ministerpräsident Roland Koch nicht so intensiv für den Ausbau eingesetzt hätte“.

Wie naiv ist der Ex-Bürgermeister von Kelsterbach eigentlich? Der Flughafen gehört zu einem Großteil dem Land Hessen! Was erwartet der von einem MP Koch? ZURÜCKHALTUNG, etwa?

Advertisements

One Comment to “Engisch im Interview mit der FR”

  1. Der Meister Engisch wäre am Besten immer nur Stellvertreter geblieben. Seine jetzt geäußerten Dummheiten sprechen jedenfalls dafür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: