Lehrstunde für Kelsterbachs U 16-Juniorinnen

Gut gekämpft und doch gegen höherklassig spielende Gegnerinnen deutlich verloren: Regionalpokalfinale am Maifeiertag – Viktoria Kelsterbach – VFR Limburg 1:8

Von Michael Pipo

Die Kelsterbacher B-Juniorinnen haben ihr erstes Saisonziel klar verpasst. Tanzte man, analog dem HSV, noch auf drei Hochzeiten, gab es am Maifeiertag einen herben Dämpfer. Der momentane Tabellenführer der Hessenoberliga, war eine Nummer zu groß für die in der Saison 2008/2009 ungeschlagene Mannschaft aus Kelsterbach.

Gehandicapt durch den Ausfalll der halben Abwehr, Joana Berg ist noch Rot gesperrt und Lisa Mühlbauer hat sich eine langwierige Schulterverletzung zugezogen, waren die B-Juniorinnen chancenlos gegen die aus Hessenauswahlspielerinnen und drei isländischen Nationalspielerinnen bestückte Mannschaft aus Limburg. Bereits der erste Angriff brachte das 1:0 für Limburg, zu allem Übel fiel dann auch noch die Abwehrchefin Michelle Plagwitz mit Asthmaproblemen aus, so dass die Abwehr zunächst komplett orientierungslos agierte.

Bis die Umstellungen sich positioniert hatten stand es bereits 0:3, danach rafften sich die Kelsterbacher Mädels noch einmal auf und kamen durch Tamara Zachary zum Ehrentreffer. Bedingt durch die spielerische und technische Klasse des Gegners aus Limburg mussten die Kelsterbacher U16 einen hohen läuferischen Aufwand betreiben.

So war es nachvollziehbar dass in der zweiten Hälfte die Kräfte immer mehr schwanden. Als Konsequenz kassierte man noch den ein oder anderen Treffer bis zum Endstand von 1:8.

Kämpferisch ist der Kelsterbacher Mannschaft nichts vorzuwerfen, spielerisch und konditionell muss für die nächste Saison unbedingt zugelegt werden, sofern das Ziel Aufstieg in die Hessenoberliga realisiert wird.

Ein besonderes Lob gilt den beiden Nachwuchskickerinnen Vanessa Hafner und Evelyn Janke die zum ersten Mal Endspielluft schnuppern durften und Ihre Aufgaben prima erfüllten.

Am Sonntag den 10.05.09 um 11:00 Uhr kommt es zur Begegnung mit Germania Wiesbaden, ein Punkt und die Kelsterbacher Mädels haben die Meisterschaft in der Gruppenliga Wiesbaden sicher.

Im Pokalfinale weiterhin eingesetzt wurden: Mareike Scheel, Nadine Schmidkunz, Lea Pipo, Angelina Usanayo, Cendres Alickay, Vanessa Maggiore, Valeria Acri, Michelle Berg, Synthia Rode, Derya Kaya und Katharina Humpa.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: