Unvermögen? Schlamperei? Oder Absicht?

Errare humanum est, irren ist menschlich, besagt ein lateinisches Sprichwort. Zum Irren gehört auch, dass man den begangenen Fehler korrigiert.

Beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt ticken die Uhren anders. Dort wird nichts korrigiert. Auch eine eklatante Falschmeldung wie diese nicht:

hrErstens ist der Kelsterbacher Wald nicht verkauft. Zweitens hat Landrat Siehr nicht festgestellt, dass ein Waldverkauf rechtlich in Ordnung war. Drittens unternimmt die Stadt Kelsterbach derzeit nichts, um den Wald, bzw. das Gelände, auf dem der Wald stand, zu verkaufen.

Also muss man sich fragen, ob der Redakteur/die Redakteurin „cka“ (mutmaßlich handelt es sich hier um einen gewissen Carsten Kauke) ein Anfänger im Nachrichtengeschäft oder ein Schlamper, der nicht ordentlich arbeitet, ist oder, was freilich in den Bereich der Verschwörungstheorie reicht, von der Chefetage angewiesen wurde, so falsch und irreführend zu formulieren.

Letzteres wäre ein Skandal, bei dem man auch die Finger der Fraportschen PR Abteilung im Spiel vermuten könnte.

Wer gegen diese Falschmeldung protestieren möchte, kann es hier tun: Kontaktformular HR (im Auswahlmenü „Nachrichten“ wählen)n

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: