U 16 Juniorinnen der Viktoria mit Titelchancen!

Am Montag trugen die B-Juniorinnen, Tabellenführer der Gruppenliga Wiesbaden, das Spitzenspiel beim Tabelllenzweiten dem FV Neuenhain aus und siegten verdient mit 2:1

Von Michael Pipo

An einem, für ein Fußballspiel, ungewöhnlichen und dafür sonnigen Montagabend, standen sich im Spitzenspiel der Gruppenliga Wiesbaden die B-Juniorinnen von Viktoria Kelsterbach und dem FV Neuenhain/Bad Soden gegenüber.

Die Neuenhainer Mädels hatten bisher ihre einzige Niederlage im Hinspiel in Kelsterbach erhalten und gingen entsprechend motiviert in diese Partie. Bei einem Heimsieg der Neuenhainerinnen wären der Titelkampf und damit die Berechtigung an den Aufstiegspielen zur höchsten Spielklasse im B-Juniorinnenbereich wieder völlig offen gewesen.

Die Kelsterbach Mädchen hatten sich in den Trainingseinheiten zuvor auf das schnelle Spiel der Neuenhainerinnen vorbereitet und setzten dies mit Pressingattacken im Strafraum der Gegnerinnen um. Es dauerte keine 2 Minuten da erkämpfte sich die Goalgetterin Katharina Humpa den Ball und traf mit einem leider zu präzisen Schuss den gegnerischen Pfosten.

Die ersten 20 Minuten gehörten eindeutig der Kelsterbacher Mannschaft, die sich ein deutliches Übergewicht und Chancenplus erarbeitete. Nach 17 Minuten war es dann soweit, die Neuenhainer Abwehrspielerin wollte in Profimanier den Ball an der eigenen Torauslinie abschirmen, doch die Kelsterbacher Spielmacherin Derya Kaya durchschaute die Absicht, lief um sie herum und spitzelte den Ball zur freistehenden Katharina Humpa. Dies konnte ohne viel Mühe sicher zum 1:0 verwandeln.

Nach 20 Minuten schafften es die Neuenhainer endlich mit einem Konter die Hintermannschaft aus Kelsterbach auszuspielen. Joana Berg gelang es gerade noch die Neuenhainer Stürmerin einzuholen und den Ball wegzuschaufeln. Alle mitgereisten Kelsterbacher Fans, auch die gesamte Damenmannschaft, applaudierten Joana für diese hervorragende Aktion, doch dann kam ein unerwarteter Pfiff des Schiedsrichters. Als dieser auf Foul entschied, war allen Beteiligten klar, dass die Konsequenz ein Platzverweis sein musste, da Joana die letzte Kelsterbacherin vor Torhüterin Mareike Scheel war. Das war ein schwerer Schlag für das Team bei noch ausstehenden 60 Minuten Spielzeit.

Bis zum Ende der ersten Halbzeit waren die Mädchen total verunsichert, verloren ihr Konzept und gerieten stark unter Druck. Die gute Arbeit der Viererkette mit Michelle Plagwitz, Lea Pipo, Nadine Schmidkunz, Lisa Mühlbauer und der sicher wirkenden Torhüterin Mareike Scheel verhinderten aber den Ausgleichtreffer.

In der Halbzeitpause veränderten die Trainer Michael Pipo und Thomas Berg die taktische Ausrichtung und stärkten das defensive Mittelfeld. Eine Viererkette im defensiven Mittelfeld vor der Viererkette der Abwehr sollte mit aggressivem Pressing den Spielaufbau unterbinden. Dafür zog man die offensiven Kräfte Michelle Berg und Vanessa Maggiore zurück. Dieser Schachzug sollte zunächst leider nicht aufgehen, den bereits nach 2 Minuten in der zweiten Halbzeit erzielten die Neuenhainerinnen den Ausgleich. Mareike war in dieser Spielsituation zu passiv, anstatt dem Ball entgegen zu gehen blieb sie stehen und bekam von der schnellen Stürmerin den Ball weggespitzelt.

Wer jetzt dachte die Mannschaft bricht auseinander irrte, denn plötzlich wurden die Vorgaben der Trainer umgesetzt. Postwendend gelang dem Kelsterbacher Neuzugang aus Zeilsheim, Tamira Zachary, nach feiner Kombination mit Katharina der vielumjubelte Führungstreffer. Von da ab beherrschten die Kelsterbacher Mädels das Spielgeschehen, auch eine Zeitstrafe, ausgelöst durch eine verbale Unbeherrschtheit von Katharina, konnte der Überlegenheit keinen Abbruch mehr tun. Das defensive Mittelfeld um Valeria Acri, Cendresa Alickay, Angelina Usanayo und Synthia Rode ließ keine nennenswerte Offensivaktion mehr zu.

Als der Schiedsrichter die Partie beendete war der Jubel groß. Jetzt braucht die Mannschaft aus den letzten vier Spielen noch 7 Punkte um die Meisterschaft zu erringen. An dieser Stelle noch ein Lob an unsere Konkurrentinnen. Eine sehr faire Mannschaft die auch aufgrund ihrer Altersstruktur und ihres guten Umfeldes ihren Weg nach oben weiter fortführen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: